Interaktive Ausstellung »Rosenstraße 76«

Resumee

Ungefähr 700 BesucherInnen haben die Ausstellung »Rosenstraße 76 – Häusliche Gewalt überwinden« im Foyer der Sparkasse Bodensee in Konstanz gesehen. Die löste großes Interesse und teilweise auch tiefe Betroffenheit, Trauer und Entsetzen aus.

Die Ausstellung war immer mit mindestens zwei Personen betreut, um Fragen beantworten und Informationen weitergeben zu können. In diesem Zusammenhang fanden zahlreiche interessante Gespräche und Begegnungen statt.

Viele BesucherInnen nahmen sich Zeit, die Räume auf sich wirken zu lassen, die sich bei näherem Hinsehen als Tatort entpuppten. Sie setzten sich auch ausführlich mit den verschiedenen Medien in der Wohnung auseinander wie z.B. den Informationstafeln zu den vielfältigen Aspekten Häuslicher Gewalt, dem Anrufbeantworter mit Anrufen der empörten Nachbarin, besorgten Freundin, des zerknirschten Gatten, oder der CD, auf der eine betroffene Frau und ihr Gewalt ausübender Mann abwechseln zu hören waren.

Ein wichtiges Anliegen der Veranstalterinnen war es auch, die Schulen im Landkreis anzusprechen und ihnen nach Voranmeldung die Möglichkeit eines Besuches anzubieten. Aus räumlichen Gründen war dies vor allem in der zweiten Woche der Ausstellung möglich. Insgesamt 15 Schulklassen aus verschiedensten Schulen des Kreises Konstanz nahmen das Angebot wahr. Nach einem ausführlichen Gang durch die Ausstellung bot sich in gesonderten Räumen die Möglichkeit, mit den SchülerInnen über die gewonnenen Eindrücke zu sprechen und sie über Hilfsmöglichkeiten zu informieren.

Resumee

Viele SchülerInnen hinterließen auch schriftlich ihre Eindrücke zur Ausstellung, hier einige Beispiele:

»Ich fand die Ausstellung gut, aber es war eine schreckliche Erfahrung.«

»Sehr gut gemacht, bringt zum Nachdenken.«

»Wir finden, es geht einem sehr nahe; es ist schlimm, dass so etwas passieren muss!«

»Ich finde es schön, dass jedem durch dieses Projekt die Augen geöffnet werden. Gewalt ist keine Lösung für alles. Den Männer, die so etwas machen, soll klar werden, das sie sich helfen lassen MÜSSEN!«

Pressestimmen

Download: Artikel im Qlt #742 (.pdf)

Pressestimmen

Online Magazine

www.kn-news.de

www.ostschweizerinnen.ch

www.seemoz.eu

Rosenstraße 76