19.11.2016 - Bäckertütenaktion 2016

Gewalt gegen Frauen ist normalerweise kein Thema, das alltäglich am Frühstückstisch behandelt wird. Um dieser Tabuisierung entgegenzutreten veranstaltet die Beratungsstelle Frauen helfen Frauen in Not e.V. in Konstanz eine Bäckertütenaktion. Der Verein bietet kostenlose Beratung und Unterstützung für Frauen, die von Gewalt betroffen sind.

Bäckertütenaktion

Zum dritten Mal soll mithilfe von einem extra für Bäckertüten entworfenen Design auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht werden. Sowohl fast alle Bäckereien der Bäckerinnung Schwarzwald-Bodensee in Konstanz wie auch weitere Verkaufsstellen in der Umgebung haben ihre Unterstützung zugesagt und wollen damit signalisieren: Gewalt ist kein privates Problem. Wer davon betroffen ist, steht nicht alleine da. Jede von Gewalt betroffene Frau findet Hilfe bei der Beratungsstelle und dem Frauenhaus.

Der Anlass für die Bäckertütenaktion ist der internationale Gedenktag „Nein zu Gewalt an Frauen“. Am 19.November 2016 ab 10 Uhr findet eine Auftaktveranstaltung in der Rosgartenstraße statt, bei der an einem Stand gegen eine Spende Klausenmänner abgegeben werden und Infomaterial bereitliegt. Auch die Schirmherrin Sandra Gräfin Bernadotte, Sozialpädagogin und geschäftsführende Vorsitzende beim Verein Gärtnern für alle e.V. auf der Insel Mainau, wird am Stand anwesend sein und die Aktion unterstützen. „Nur wer über Gewalt gegen Frauen spricht, kann langfristig etwas ändern. Es ist mir ein Anliegen, dass dieses Thema in der Mitte der Gesellschaft ankommt“, erklärt sie ihr Engagement.

In den darauf folgenden zwei Wochen wird der Verkauf von Backwaren in über 30 000 Bäckertüten in insgesamt acht Bäckereien, deren Filialen und weiteren teilnehmenden Verkaufsstellen erfolgen.

35 % der Frauen in Deutschland haben laut einer europäischen Studie körperliche und/oder sexualisierte Gewalt erfahren. (Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte 2014)

Die eigene Wohnung war mit Abstand (70%) der häufigste Tatort bei sexueller und bei körperlicher Gewalt. (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, 2004)

Die Initiatorinnen der Aktion sind Frauen helfen Frauen in Not e.V. in Kooperation mit der Bäckerinnung Schwarzwald-Bodensee und dem Polizeipräsidium Konstanz.

Die Sponsoren der Aktion sind die Sparkasse Bodensee, Reginbrot, Ingun, BBBank eG Konstanz, die Käthe-Klemm-Stiftung des Polizeipräsidiums Konstanz, der Förderverein Sicherer Landkreis Konstanz e.V. und ZONTA Club Hegau-Bodensee. Salvatore Esposito Gartenpflege & Gestaltung, dieBeamten – Trickfilm und GrafikDesign haben das Layout der Bäckertüten entworfen und gesponsert.

Die Klausenmänner werden gespendet von den Bäckereien Fricke, Kopp, Menge, Nestel, Stickel, Zuck & Kaun

Teilnehmende Verkaufsstellen:
Bäckereien: Fricke, Kopp, Menge, Nestel, Stickel, Zuck & Kaun

Weitere Verkaufsstellen: Wegwarte, Reformhaus Fecht, Lebenssinnlich, Denn’s Biomarkt, Stadtmühle Geisingen, Café Weiss, Dorfladen Wallhausen, Kaufhaus Okle, Mensa Universität am Gießberg und Mensa HTWG Konstanz.

zurück zu Neuigkeiten

Neuigkeiten